Kontakt Bitergo GmbH

Bitte rufen Sie mich an

Wareneingang

Base App

14,99 EUR | Benutzer / Monat
49,99 EUR | Einmaliger Preis

Übersicht

Die Vereinnahmung von Ware (Artikel und Menge) in einem Lager ist typischerweise mit einer Anlieferung verbunden. Hierauf ist die BaseApp Wareneingang spezialisiert.  Sie erfüllt alle notwendigen Funktionen für die Aufnahme der Lieferung, Erfassung der Ware und Bereitstellung für die Einlagerung in das Lager. In der Übersicht werden folgende Funktionen abgedeckt:

  • Erfassen von Ware gegen Lieferschein und Artikelstamm
  • Auswahl von Bestellungen gegen die vereinnahmt werden kann
  • Unterstützung von Chargen, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) und Serialnummern
  • Setzen von Sperren (QS, Zoll, Beschädigungen, Retoure, …) im Prozess
  • Erzeugen von Paletten-Labeln zur Kennzeichnung der Transporteinheiten

Nach der Vereinnahmung stehen die beladenen Transporteinheiten für die nächsten Prozesse zur Verfügung und die Rückmeldung der Wareneingänge zu den Lieferungen bzw. Bestellungen ermöglicht die Rechnungsfreigabe im ERP-System.

Dialoge

Die Dialogführung unterscheidet die Vereinnahmung gegen Artikelstamm (manuelle Vereinnahmung) oder gegen eine avisierte Lieferung in Form von Bestellungen. Der web-basierte Dialog bietet zudem eine Übersicht der vorhandenen Wareneingänge an, die sich in verschiedenen Zuständen (Status) befinden können. Mit Abschluss einer Lieferung/Wareneingang wird die Vereinnahmung geschlossen.

Vereinnahmung

Der Grunddialog der Vereinnahmung referenziert immer auf eine Tabelle von Artikeln oder Bestellpositionen zu denen Transporteinheiten aufgebaut werden können. In der Zieltabelle werden die vereinnahmten Transporteinheiten gebildet. Jede Transporteinheit kann beliebig viele Materialien enthalten.

Entsprechend den Artikelstammdaten werden neben der Artikelmenge auch die Felder Charge, MHD und Serialnummer gefüllt. Das Editieren, Löschen oder Kopieren der erzeugten Transporteinheiten erleichtert die schnelle Vereinnahmung.

Sonderfunktionen

Optional kann jeder Artikel auch mit einer Sperre versehen werden. Es werden in dem Fall Sperren explizit zu dem Wareneingang hinterlegt, die außerhalb der Wareneingangs-App wieder freigegeben werden können.

Mit Druck der Paletten-Label (Paletten-Ident + Material + Menge) können die erzeugten Transporteinheiten für die weitere Bearbeitung im Lager identifiziert werden.

Prozess Einbindung

Grundsätzlich ist ein Wareneingang ein Start-Prozess. Er benötigt keine vorausgehenden Prozesse. Optional ist der Bestellprozess mit dem Liefer-Avis möglich, aber keine Voraussetzung.

Eingangsgeschäftsobjekte

Der optionale Liefer-Avis wird in Form eines Shipments (Typ AVIS) hinterlegt. Zu diesen speziellen Lieferungen inkl. der Lieferpositionen werden die Liefermengen dargestellt. Teillieferungen werden unterstützt. Die gesamte Liefermenge und die Bestellmenge werden übersichtlich dargestellt.

Ausgangsgeschäftsobjekte

Für die Weiterverarbeitung im Lager – insbesondere für den Einlagerungsprozess – werden die erzeugten Transporteinheiten mit dem Beladungen im gewählten Wareneingangsbereich bereitgestellt.

Für die Rechnungsfreigabe bzw. –prüfung stehen die abgeschlossenen Wareneingänge mit den Warenmengen zur Verfügung. Gesetzte Sperren, z.B. QS-Sperren, ermöglichen Sonderprozesse für die Warenfreigabe.

Besonderheiten

Die Wareneingangs-App ist in die Lagerprozesse eingebunden und erfordert eine Reihe von Maßnahmen bzw. Daten für die umfängliche Funktion.

Stammdaten

Stammdaten müssen außerhalb der BaseApp Wareneingang zur Verfügung gestellt werden. Hierzu zählen:

  • Artikelstamm (ItemMaster)
  • Ladehilfsmittelstamm (LoadSupportMaster) für die Typisierung der Transporteinheiten
  • Lagerplätze für die Vereinnahmung (BinLocation, WarehouseType und Warehouse)
  • Sperrstammdaten (LockMaster) falls Sperren mit der Einlagerung gesetzt werden sollen.

Randbedingungen

Als Startprozess unterliegt der Wareneingang keinen Einschränkungen. Der gewählte Wareneingangsbereich darf jedoch nicht gesperrt sein (z.B. während einer Inventur).

Protokollierung

Mit der Vereinnahmung der Waren werden diese Warenzugänge im Buchungsjournal protokolliert. Das Gleiche gilt für das Anlegen von Sperren.