Kontakt Bitergo GmbH

Bitte rufen Sie mich an

Warenausgang

Base App

8,99 EUR | Benutzer / Monat
49,99 EUR | Einmaliger Preis

Der Warenausgang bucht die gewünschte Ware von Warenausgangsplätzen aus den aktuellen Beständen des Lagers aus. Die Buchungen können manuell oder automatisch und zeitgesteuert erfolgen.

Übersicht

Das Ausbuchen von Ware aus den Beständen erfolgt in einem Lager mit dem physikalischen Entfernen der Ware aus dem Lagereichen bzw. des gesamten Lagers. Dies kann normalerweise erfolgen durch:

  • Versand der Ware über die Verladung
  • Bereitstellen von Ware für die Produktion
  • Verbrauch von Roh-, Hilfs- und Verbrauchsmaterialien

Die BaseApp Warenausgang ermöglicht über spezielle Lagerplätze Warenausgänge zu buchen, ohne komplexe Folgeprozesse – wie Verladung oder Fertigungsaufträge – zu konfigurieren.

Dialoge

In einer Web-Oberfläche können die konfigurierten Warenausgangsplätze gezielt selektiert werden und alle dort gebuchten Lagereinheiten gelistet werden. Innerhalb dieser Listen kann beliebig viele Lagereinheiten ausgebucht werden.

WA-Buchung

Die Warenausgangsbuchung ist inhaltlich eine Umbuchung auf spezielle virtuelle Lagerplätze (versendet), die beliebig angelegt werden können. Mit der Umbuchung werden entsprechende Einträge in das Buchungsjournal geschrieben und die Waren auf den Lagereinheiten aus den Bestandssichten entfernt.

Eine Rückbuchung der Waren im Fehlerfall ist damit auch jederzeit möglich. Da die Lagerplätze beliebig angelegt werden können, ist auch eine einfache Aufteilung der Warenausgänge z.B. für Kostenstellen umsetzbar und damit nachvollziehbar.

Sonderfunktionen

Neben der manuellen Buchung der Warenausgänge kann pro Warenausgangsplatz eine Automatik aktiviert werden. Innerhalb der Automatik wird dann der Warenausgangsplatz in einstellbaren Zeitintervallen überwacht. Jede Lagereinheit, die durch vorgelagerte Prozesse auf den Warenausgangsplatz gebucht wurde, wird dann automatisch auf den konfigurierten Versandplatz gebucht.

Prozess Einbindung

Grundsätzlich ist ein Warenausgang ein Ende-Prozess. Er benötigt vorausgehenden Prozesse, die Ware in Form von Lagereinheiten auf den Warenausgangsplätzen zur Verfügung stellen.  Nachfolgende Prozesse sind optional – insbesondere für Versandbuchungen an übergeordnete Systeme – denkbar.

Eingangsgeschäftsobjekte

Die zu buchenden Waren werden als Lagereinheiten komplett übergeben. Die vollständige Menge der Ware auf den Lagereinheiten wird gebucht.
Ausgangsgeschäftsobjekte
Für die optionale Verarbeitung der Warenausgänge können die versandten Lagereinheiten in Form von Bestandsänderungen weitergegeben werden.

Besonderheiten

Die Warenausgangs-App ist in die Lagerprozesse eingebunden und erfordert eine Reihe von Maßnahmen bzw. Daten für die umfängliche Funktion.

Stammdaten

Stammdaten müssen außerhalb der BaseApp Warenausgang zur Verfügung gestellt werden. Hierzu zählen:

  • Lagerplätze für den Warenausgang und die Versandplätze (BinLocation, WarehouseType und Warehouse)
  • Artikelstamm (ItemMaster)
  • Ladehilfsmittelstamm (LoadSupportMaster) für die Typisierung der Transporteinheiten

Randbedingungen

Die konfigurierten Lagerplätze müssen mit den erforderlichen Attributen (Classifications) für Warenausgang und Versendet versehen werden.

Protokollierung

Mit der Buchung der Waren werden diese Warenausgänge im Buchungsjournal protokolliert. Das Gleiche gilt für das evtl. Rückbuchen der Ware.