Kontakt Bitergo GmbH

Bitte rufen Sie mich an

Umpacken

Mobile App

11,99 EUR | Benutzer / Monat
49,99 EUR | Einmaliger Preis

Übersicht

Das Umpacken von Beladungen zwischen Paletten oder Transporteinheiten wird verwendet, um mehrere teilgefüllte Paletten zu verdichten, oder Waren auf mehrere Paletten aufzuteilen, um die Waren unterschiedlich zu behandeln bzw. zu lagern. In der Übersicht werden folgende Funktionen abgedeckt:

  • Umpacken von Waren zwischen zwei Paletten (Transporteinheiten)
  • Komplette Übernahme der Ware einer Palette auf eine Zielpalette
  • Erzeugen einer neuen leeren Zielpalette und Aufteilen der Waren

Das Umpacken der Bestände erfolgt vollständig systemgestützt, so dass alle Umbuchungen auf den Beständen durchgeführt werden und die erforderlichen Checks laufen.

Dialoge

Die Dialogführung unterstützt die einfache und spontane Arbeit im Lager mit einem mobilen Endgeräte. Der Hauptdialog führt direkt zu zwei verschiedenen Dialogen zur Aufteilung bzw. Zusammenführung von Transporteinheiten.

Zusammenpacken

Nach der Selektion bei Paletten kann sich der Werker über die gebuchten Bestände informieren. Unabhängig von der Reihenfolge der Eingabe, kann beliebig die Ziel- und die Quellpalette getauscht werden.

Standardmäßig wird eine Palette komplett umgeladen. Allerdings sind auch nur Teil-Umpackvorgänge möglich.

Aufteilen

Nach Auswahl der Quellpalette, kann eine zweite Palette gewählt werden, die aber normalerweise leer ist, also erst durch die App angelegt wird. Der Prozess geht davon aus, dass es diese Leerpalette mit einem Paletten-Ident bereits gibt.

Mit der Auswahl der Materialien und der Mengen kann ein Teil der Beladung der Quellpalette übernommen werden.

Checks

Beim Umpackvorgang werden Sperren auf den Beständen berücksichtigt. Insbesondere Lagerplatzsperren z.B. während eines Inventurprozesses verhindern das Umpacken von Waren.

Prozess Einbindung

Die Umpack-App ist eine generelle Korrektur-App die in jedem Prozess zur Verfügung steht. Eine direkte Einbindung in Prozessabläufe ist nicht erforderlich.

Besonderheiten

Die Umpack-App ist basiert auf den Geschäftsobjektmodellen der Logistic-Mall und kann somit in jedem Kontext verwendet werden.

Stammdaten

Stammdaten müssen außerhalb der Indentkorrektur-App zur Verfügung gestellt werden. Hierzu zählen:

  • Artikelstamm (ItemMaster)
  • Ladehilfsmittelstamm (LoadSupportMaster) für die Typisierung der Transporteinheiten
  • Lagerplätze für die als Quell- und Zielplätze (BinLocation, WarehouseType und Warehouse)
  • Sperrstämme für die Anzeige der Sperrwirkungen und –typen.

Scannen von Idents

Das Scannen der Idents kann über externe Scanner oder einen eingebauten Scanner, der in die Tastatur eingeschliffen ist, erfolgen.

Die mobile App verfügt über die Möglichkeit eine evtl. eingebaute Kamera des Handhelds für die Scannung zu nutzen. Dies erfordert eine ausreichende Beleuchtung des Barcodes. Die Kontrolle des Scann-Bereichs erfolgt dann über das Display des Handhelds.