Kontakt Bitergo GmbH

Bitte rufen Sie mich an

LVD

Das Modul "Lagerverwaltung und Distribution" übernimmt die Koordination sämtlicher Materialbewegungen vom Wareneingang bis hin zum Warenausgang

Die bitergo.one Lagerverwaltung und Distribution besteht aus verschiedenen Softwaremodulen, die – je nach Anwendungsfall – beliebig zusammen konfiguriert werden können. Eingebunden in eine moderne, anpassungsfähige Oberfläche lässt sich das System sehr weitgehend über Parametrierungen einstellen. Hierzu gehören vor allem:

  • Lageraufbau und – -topologie
  • Mögliche Transporthilfsmittel
  • Ein- und Auslagerstrategien
  • ERP-Anbindung
  • Konfiguration der unterlagerten Steuerungen (UST)

Die maximale Anzahl gleichzeitiger Beladungen pro Palette ist beliebig.

 

Kommissionierung

Kommissioniervorgänge inklusive der evtl. notwendigen Nachversorgungen von Kommissionierbereichen oder –lagern können in SICS one/lvd für automatische Kommissionierbereiche (Ware-zu-Mann) oder manuelle Kommissionierung (Mann-zu-Ware) leicht durchgeführt werden. Funktional zählen hierzu nicht nur die Möglichkeit der Einbindung eines Staplerleitsystems, sondern auch die Ansteuerung von automatischen Bereichen (pick-by-light).Die Kommissionierung kann mehrstufig erfolgen. Dies kann in großen Lagern über verschiedene Kommissionierbereichen für A-, B- und C-Artikel mit unterschiedlichen Kommissionierstrategien und einer automatischen Zusammenführung der kommissionierten Ware manuell oder automatisch durchgeführt werden.

 

Rückverfolgbarkeit

Im Zuge der Produkthaftung wird die nachvollziehbare Kundenlieferung immer wichtiger für die Unternehmen. Dies gilt nicht nur für die Lebensmittelindustrie, die schon heute entsprechenden Vorgaben macht. SICS one/lvd geht über die übliche Chargenverwaltung hinaus. Jede eingelagerte Menge wird zumindest pro Palette (Transporteinheit) detailliert in Ihren Lagerbewegungen nachverfolgt.

Alle Lagerbewegungen werden archiviert. Hierzu zählen u.a. auch alle Entnahmen und Zuladungen. Somit ist bei einer entsprechenden Rückmeldung in der Vereinnahmung der Ware exakt festzustellen, welche Produktion (Zeit, Linie, etc.) im Einzelnen verladen wurde. Eine Liste der betroffenen Lieferungen kann auch z.B. zeitlich (Produktionszeitraum von/bis) sehr leicht eingegrenzt werden. Die Archivierung der Daten kann auch bei hohen Datenaufkommen über mehrere Jahre für den direkten Zugriff erfolgen.

Bestandsführung

Das LVS ist für die verwalteten Lagerbereiche das bestandsführende System. Auf einer Palette oder Transporteinheit kann bitergo.one/lvd beliebig viele Beladungen – auch ineinander verschachtelt – verwalten. Zu den Beladungen können die Chargen oder/und Verpackungseinheiten der Artikel nachgehalten werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit verschiedene Palettierungen wie

  • Anzahl Lagen pro Palette
  • Zwischenlagen bzw. Deckpappe
  • Stretchfolienprogramme
  • Lagenbilder und
  • Lagenhöhe bzw. Palettenhöhe

zu verwalten. Dies ist nicht nur für die Anbindung von Palettier-Robotern, sondern auch für die Verwaltung von Palettiervorgaben verschiedener Kunden erforderlich. Bei Mangel an Artikeln kann z.B. in bitergo.one/lvd auch ein Umpalettierauftrag angelegt werden. Die Bestandsführung lässt verschiedene Qualitäten der Ware zu. Hierzu zählen in erster Linie eine beliebige Anzahl an Sperrmechanismen. Dies können manuelle Sperren, automatische Sperren (z.B. Überschreiten des MHD) oder auch Sperren durch das übergeordnete Host-System sein. Jede Beladung kann mehrfach gesperrt werden. Alle Sperrvorgänge werden detailliert nachgehalten.

 

Anbindung ERP

Das Lagerverwaltungssystem arbeitet in enger Zusammenarbeit mit dem zugehörigen ERP-System. Dies ist vorrangig eine standardisierte SAP R/3 – Schnittstelle, kann aber auch mit beliebigen anderen Systemen erfolgen.In der Vereinnahmung der Ware wird gegen vorliegende Bestellungen geprüft. Hinzu kommen Entnahmeanweisungen für die Qualitätssicherung. Die Auslagerungen bzw. die Versandbereitstellung inkl. einer möglichen Kommissionierung erfolgt tourbezogen nach den Vorgaben des ERP. Über die Rückmeldung der Verladung werden i.d.R. die Versandpapiere ausgelöst.