Kontakt Bitergo GmbH

Bitte rufen Sie mich an

PSL - Produktionssteuerung

Dieses Modul organisiert den innerbetrieblichen Materialfluss so, dass die zeitliche Abfolge der Arbeitsvorgänge durch die Versorgung mit Materialien und Betriebsmitteln ohne Störung eingehalten wird

Bestandsführung in der Fertigung

Die Besonderheit unserer Produktionssteuerung ist die Verwaltung aller Materialien – auch der Zwischenmaterialien – mit Ihren Beständen an allen Orten innerhalb der Produktion. Wir sehen die Fertigung als ein sehr umfangreiches und komplexes Lager. Somit sind alle Bestände transparent und die Notwendigkeit von Schwarzbeständen für Halbfertigprodukte ist nicht mehr erforderlich. Die Materialbuchungen erfolgen aufgrund des umfangreichen Wissens des bitergo.one PSL fast vollständig automatisch über die Arbeitsvorgangsmeldungen an den Arbeitsplätzen. Retrograde Abbuchen und Zubuchungen von Gutteilen (verschiedener Qualität) und von Ausschussteilen ermöglichen im Zusammenhang mit den Komponentenlisten bzw. Stücklisten die fehlerfreie Buchung an den Aggregaten.

Umlagerungen zwischen den Aggregaten können einfach über Transport-Dialoge gemeldet werden. Ersatzweise werden die umgelagerten Materialien an der neuen Lokalität eingebucht. Mit dem Einsatz von automatischer Fördertechnik schaffen wir über die Verbindung zu unserembitergo.one MFR eine zusätzliche Entlastung für die Meldungen bzw. den manuellen Transport.

 

Reihenfolgeplanung und automatische Einplanung

Eine Umsetzung der Fertigungsaufträge in der konkreten Produktionssituation mit den aktuellen Störsituationen der Aggregaten, den Schichtmodellen und der Verfügbarkeit von Roh-, Hilfs- und Zwischenmaterialien ist eine aufwendige Tätigkeit, die von unserem bitergo.one/psl vollautomatisch erstellt werden kann. Die konkreten Planungen lassen sich leicht manuell anpassen und optimieren. Reihenfolgeplanungen an den Aggregaten nach technologischen Kriterien (z.B. für Lackieranlagen oder Glühen) sind integriert.

Die Einplanung der Fertigung anhand der Liefertermine und der Arbeitspläne muss sich an den realen Situationen im Betrieb orientieren. Dies bedeutet vor allem bei mehrstufiger Fertigung eine aufwendige Einplanung unter Berücksichtigung der optimalen Auslastung der vorhandenen Arbeitsplätze und einer Minimierung der Rüstzeiten.

Bitergo ermöglicht eine effektive Unterstützung der operativen Maschineneinplanung für mehrstufige Serienfertigungsprozesse. Die Planung ist sowohl als einzelnes Modul als auch als Komponente eines integrierten JIT-/JIS-fähigen Fertigungssteuerungssystems verfügbar.

 

Arbeitsplatzorganisation und Qualitätssicherung

Die papierlose Fertigung ist unser primäres Ziel. Über unsere Terminals an den Aggregaten sind alle Informationen verfügbar:

  • Arbeitsreihenfolgen mit Mengen, Arbeitsschritten und Verfügbarkeiten der Materialien
  • Instruktionen zur Durchführung des Rüstens und der Arbeitsschritte
  • Kriterien für die Materialmeldungen (Einordnung in verschiedene Qualitäten)
  • Qualitätssicherungsdialoge für die Rückmeldung von Fehlern bzw. Ausschussteilen
  • automatische Erfassung von Prozessdaten aus der direkten Kopplung der Aggregate
  • Etikettierung der Produkte bzw. der Transporthilfsmittel

Schichtauswertungen und Berichte

Der umfassende Überblick über die Produktion ist die Grundlage von schnellen und richtigen Entscheidungen. bitergo.one/psl informiert den Produktionsleiter über die aktuelle SItuation und schafft mit umfangreichen Auswertungen die Grundlage für die Optimierung der Fertigungsschritte.